ZKM AppArtAward 2013


Ein wenig off-topic aber trotzdem interessant: Vergangenen Freitag war die Verleihung des ZKM AppArtAward 2013 in Karlsruhe.

ZKM AppArtAward 2013

ZKM AppArtAward 2013

Für mich war der spannendste Beitrag „Arart“ die App einer japanischen Künstlergruppe, die den Sonderpreis Augmented Reality Art gewonnen hat. Eine App erweckt statische Bilder zum Leben.

arart Augmented Reality Award
Die Gruppe hat unter anderem einige klassische Gemälde aufbereitet und die Illustrationen aus „Alice im Wunderland“. Wird eines der Bilder von der iPad-Kamera erfasst, beginnt eine Animation abzulaufen.

Schwer zu erklären, muss man selber ausprobieren. Die App gibt es hier: https://itunes.apple.com/jp/app/arart/id594400399. Die Gemälde findet ihr hier: http://arart.info/museum/

Was noch spannend war, war die musikalische Begleitung des Abends durch das DigiEnsemble Berlin – Musik, die nur auf Apps gespielt wird. Matthias Krebs, der Leiter des Ensembles hat in einem Vortrag Musik-Apps kategorisiert und vorgestellt. Spannend, welche Bandbreite es da mittlerweile gibt. Auch das kann man sich besser vorstellen, wenn man es sieht.

Hier ein Beispiel für ein klassisches Stück:

Was Eigenes:

Und hier noch ein Video, in dem man die Technik etwas detaillierter sieht: